Fragen/Antworten

Im folgenden finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

Warum benötigen Infrarot-Heizelemente anderer Hersteller eine höhere Leistung und verursachen dadurch wesentlich mehr Kosten für die gleiche Fläche?

eco2heat-Infrarotheizungen arbeiten mit einer einzigartigen Technologie. Die Strahlungsreichweite von 9-10 nm, eine spezielle Zusammensetzung der Heizmatte und die Hybridtechnik ( 50 % Strahlungsanteil und 50 % Konvektionsanteil ) sorgen für einen deutlich geringeren Energieeinsatz gegenüber anderen Infrarot-Herstellern und konventionellen Heizsystemen. Die eco2heat-Heizelemente haben einen nachgewiesenen optimalen Wirkungsgrad und setzen nahezu 100% der zugeführten Energie in Wärme um.

Was kosten eco2heat-Infrarotheizungen?

Sie erhalten ein optimales Preis/Leistungsverhältnis. Lassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen.

Wie hoch ist die Heizkostenersparnis ?

Die Heizkostenersparnis liegt laut Verbrauchswerten bei Referenzobjekten deutlich unter den geforderten Normen herkömmlicher Heizsysteme. Wir erstellen Ihnen gerne eine individuelle Wärmebedarfsberechnung und Angebot.

Entwickeln die eco2heat-Heizungen Elektrosmog ?

Laut Prüfbereicht von TÜV Rheinland sind eco2heat-Infrarotheizungen elektrosmogfrei. Bitte erkundigen Sie sich bei anderen Herstellern von Infrarotheizungen, ob diese tatsächlich elektrosmogfrei arbeiten und dies technisch untersucht wurde.

Wie kann ich meine eco2heat-Infrarotheizung regeln?

Die Regelung der eco2heat-Infrarotheizung erfolgt individuell über ein Raumthermostat oder eine Zeitschaltuhr. Unsere Händler beraten Sie gerne.

Kann die eco2heat-Infrarotheizung überhitzen?

Nein, die eco2heat-Infrarotheizelemente sind frei von Bimetallen. Laut Prüfbericht von TÜV Rheinland können die Elemente daher nicht überhitzen. Die eco2heat Heizelemente geben eine konstante Temperatur ab und können nur die angegebene max. Leistung aus dem Stromnetz beziehen. Die max. Oberflächentemperatur, z.B. bei einer eco2heat Granitheizung, liegt bei 85°C. Sie sollten die Infraotheizung bei Betrieb nicht abdecken. Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung.

Wo sollte die eco2heat-Infrarotheizung montiert werden?

Der optimale Montageort ist – wie bei herkömmlichen Heizungen – unterhalb der Fenster in einer Höhe von 30-50 cm vom Boden. Bei einer anderen Montageweise, wesentlich höher, z.B. im Kopf- oder Deckenbereich geht nicht nur die Effizienz verloren, sondern die Strahlung wird als unangenehmer empfunden . Daher raten wir von einer Deckenmontage ab! eco2heat bietet keine Decken-Heizelemente an!

Bieten Sie auch Infrarot-Fußbodenheizungen an?

Unsere eco2heat-Infrarotheizung nutzt die Gebäudehülle und Gegenstände als Wärmespeicher. Durch eine gleichmässige Strahlungsverteilung im Raum entstehen gleichmässige Temperaturen im Bereich Fussboden und Decke. Kalte Füße gehören bei Einsatz von eco2heat-Infrarotheizungen der Vergangenheit an.

Ist Infrarotstrahlung schädlich ?

Nein, genau das Gegenteil ist der Fall. Infrarotwärmestrahlung ist eine natürliche Wärmequelle, identisch mit der Sonnenstrahlung. Sie enthält keine unverträglichen UV-Strahlungen. Infrarotwärmebehandlungen finden sich sogar in der medizinischen und therapeutischen Anwendung, da sie dem Organismus gut tun.

Kann ich meine Ölheizung umrüsten?

Selbstverständlich können Sie ihre vorhandene Ölheizung umrüsten. Für die eco2heat-Infrarotheizungen benötigen Sie lediglich eine Steckdose, dort wo Sie die Heizung montieren möchten. Die Montage ist sehr einfach. Künftig brauchen Sie dann keinen Heizkessel und Öltank mehr im Keller. Ihre Gesundheit und Heizkostenrechnung werden es Ihnen danken!

Kann ich meine Nachtspeicheröfen oder Elektroheizungen umrüsten?

Bei der Umrüstung vorhandener Nachtspeicheröfen werden Sie keine Probleme haben, sie können Ihre neuen Infrarotheizungen genau an den alten Stellen wieder montieren. Statt klobigen und schweren Nachtspeicheröfen werden sie leichte und elegante Infrarotheizelemente haben und darüber hinaus künftig deutlich Heizkosten sparen. Bitte beachten Sie, dass die alten Nachtspeicheröfen fachgerecht entsorgt werden müssen! Dies bieten wir Ihnen als zusätzlichen Service ebenfalls an.

Wie heiß wird eine Infrarotheizung an der Wand, kann ich mich verbrennen?

Die Heizelemente werden maximal 90°C heiß. Das ist eine Temperatur, welche man noch ohne Verletzungsgefahr berühren kann. Natürlich sollten Sie nicht den direkten Kontakt suchen, eine Verbrennung bei einer flüchtigen Berührung ist allerdings ausgeschlossen. Zum Vergleich: die Scheibe eines Kaminofens hat eine Temperatur von ca. 400°C, eine Herdplatte ca. 500°C und eine Glühbirne ca. 250-300°C.

Das Heizelement wird doch hinten auch warm, ist das nicht gefährlich?

Es stimmt, dass die Elemente auch nach hinten strahlen und auch dort warm werden. Es geht keine Gefahr davon aus, im Gegenteil: es ist für die Effizienz sehr vorteilhaft.

Gibt es negative Einflüsse für die Heizungen?

Ja, wenn Sie die Heizelemente an den falschen Stellen montieren. Lassen Sie sich daher von unseren Händlern vor Ort persönlich beraten.

Welches Gewicht haben die Heizelemente?

Unsere Heizelemente wiegen nur 1,5 kg – 8 kg. Die Granitheizung ist dabei das schwerste Element. Das Heizelement ist frei von Bi-Metallen und hat nur ein Gewicht von wenigen Gramm. Das ist einzigartig und patentiert. Wir arbeiten schon lange nicht mehr mit Metallen und Sand, wie andere Hersteller. Unsere Heizungen sind hochentwickelt und erheblich effizienter, dadurch haben sie auch weniger Gewicht und können daher mit einfacher Befestigungstechnik montiert werden.

Ist heizen mit Infrarot wirklich sinnvoll, wie viel kostet sie?

Wer sich heute für eine Heizungsanlage entscheidet, hat viele Möglichkeiten. Ob es nun Gas-Brennwert, Öl, Pellets oder eine Wärmepumpe ist, entscheidend sind von Anfang an die Anschaffungs-, die Betriebs- und die Folgekosten. Bei einer Infrarotheizung können Sie die Folgekosten, wie etwa Schornsteinfeger oder die Wartung, getrost mit Null beziffern. Die Anschaffungskosten für einen Neubau mit 120m² liegen bei ca. 5000,-€, für einen Altbau mit 120 qm bei ca. 7500,-€, für eine 3 Raumwohnung plus Bad und Küche bei ca. 3000,-€. Wir beraten Sie persönlich und erstellen Ihnen gerne eine individuelle Wärmebedarfsberechnung und Angebot. Bitte berücksichtiegen Sie darüber hinaus, dass Sie keinen separaten Raum für Ihre Heizung benötigen, keinen Lagerraum für Brennstoffe, wie dies bei Öl und Pellets notwendig ist…

Auf Ihrer Internetseite stellen Sie die TÜV Gutachten besonders vor. Ist das wichtig?

Alle unsere Produkte sind umfassend vom TÜV-Rheinland zertifiziert. Wir tragen auch das GS-Zeichen, für geprüfte Sicherheit, nicht nur das CE-Zeichen. Damit haben Sie die Garantie, dass die Elemente nicht nur funktionieren, sondern auch sicher sind. Ebenso bescheinigen die Gutachten vom TÜV Rheinland, dass eco2heat-Heizelemente frei von Elektrosmog und damit von einer gesundheitsschädlichen Strahlung sind. Kein anderer Hersteller bietet Ihnen umfangreiche TÜV-Berichte und eine elektrosmogfreie Infrarotheizung.

Kann ich eine Infrarotheizung mieten oder ausprobieren?

Nein, das ist definitiv nicht möglich. Abgesehen davon, dass es keinen Sinn macht einfach mal für ein paar Stunden ein Heizelement „an die Wand zu lehnen“ ist es auch bei einem Ölkessel nicht möglich diesen mal „Probe zu fahren“. Der Raum, welchen Sie beheizen möchten, muss sich an die Infrarotheizung „gewöhnen“. Die endgültige Heizeffizienz entwickelt sich erst nach Tagen und Wochen in Verbindung mit einer Erwärmung der Gegenstände und Trocknung der Gebäudehülle.

Wie nehme ich die eco2heat-Infrarotheizung in Bertrieb?

Unsere eco2heat-Heizelemente trocknen die Umgebung, was allerdings Tage, in besonderen Fällen aber auch Wochen dauern kann. Also hat ein Testlauf wenig Sinn. Montieren Sie Ihr eco2heat-Heizelement nach Bedienungsanleitung und lassen Sie es mindestens 5 Tage ununterbrochen laufen. Erst dann stellen Sie Ihr individuelles Heizprogramm mit Zeiltschaltuhr und/oder Raumthermostat ein.

Quelle: eco2heat

Erneuerbare Energien und alternative Heizsysteme: – bis zu 60 % Heizkosten sparen – umweltfreundlich – Gesunde und natürliche Wärme – wie von der Sonne direkt – nur 80 (Altbau) bis 25 (Neubau) kWh/m² jährlicher Verbrauch – Lassen Sie sich persönlich beraten!