Richtig heizen – Gesünder leben

Richtig heizen – Gesünder leben

Wie wirkt sich die Heizung auf unsere Gesundheit aus?

Alle Jahre wieder kommen wir in den fragwürdigen “Genuss” warmer und zu warmer Heizungsluft. Gerade von Oktober bis April verbringen wir 3/4 unserer Zeit in beheizten Räumen. Was passiert da eigentlich mit uns?

In der Regel produzieren unsere Heizungen warme Luft, die uns wärmen soll. Warme Luft hat allerdings die Eigenschaft, mehr Feuchtigkeit aufnehmen zu können als kühle.Das führt dazu, dass unsere Haut und vor allem unsere Nasen- und Rachenschleimhäute ausgetrocknet werden. Sie sind wichtig, um Staub und Bakterien aus unserem Körper fernzuhalten. Diese Aufgabe als Teil unseres Immunsystems können sie nur erfüllen, wenn sie feucht genug sind. Jetzt ist klar, warum wir gerade im Winter für Husten, Schnupfen und Heiserkeit empfänglich sind.

Auf Dauer werden diese Beschwerden chronisch und führen bei Kindern und empfindlichen Menschen zu Allergien und Asthma. Eine der gefährlichsten Erkrankungen ist die Aspergillose, die durch falsche Beheizung und des dadurch eintretenden Schimmelbefalls entsteht. Und Schimmel ist in fast jeder Wohnung vorhanden, mehr oder weniger sichtbar.

Warum ist das so?

Die Feuchtigkeit der warmen Luft, kleinste Wasserpartikel, binden Feinstaub, Bakterien und Schimmelsporen an sich. Durch die Luftzirkulation (Konvektion) werden diese Partikel im ganzen Raum herumgewirbelt und an kühleren Stellen setzt sich die beladene Feuchtigkeit ab, gerne an unzugänglichen Stellen wie hinter Schränken, Betten oder Fussleisten. Diesen Effekt kennen wir vom beschlagenen Spiegel nach dem Duschen.

Was kann man tun, um diese Effekte zu verhindern?

(Stoß-)Lüften wird immer empfohlen. Frische Luft ist ja gesund. Doch, kaum haben Sie Ihre Fenster aufgemacht, ist Ihre teure warme Luft schneller draussen als Sie gucken können. Ihre Öl-, Gas- oder Elektroheizung muss jetzt Schwerstarbeit leisten, um die Luft wieder aufzuwärmen. Diese warme Luft sammelt wieder Feuchtigkeit, steigt hoch an die Decke, wird kälter und zieht kühl über den Fussboden zurück zur Heizung. Dieses Prinzip nennt man Konvektion (siehe Bild). Mit dieser Luftumwälzung werden Staub, Bakterien, Pilzsporen etc. permanent durch den Raum transportiert. Und wir atmen dieses Gemisch mit unseren zu trockenen Schleimhäuten ein: Hust, hust, schnief, schnief …

Systemvergleich Heizung - Infrarotheizung

Gibt es eine Alternative?

Schön wäre es, wenn wir uns direkt warmhalten könnten – ohne den Umweg über zu warme Heizungsluft, oder? Diese Möglichkeit gibt es, und das schon seit ewigen Zeiten: Sonnenwärme = Infrarotstrahlung braucht keine Luft zur Übertragung. Sie kommt durchs luftleere Universum direkt zu uns. Und Sie können es testen: Wenn Sie sich im tiefsten Winter in die Sonne stellen, wird Ihnen sofort wohlig warm.

Seit einigen Jahren gibt es auch Heizungen, die nach diesem Prinzip arbeiten: Infrarotheizungen erzeugen eine Wärmestrahlung wie die Sonne. Diese Strahlung trifft auf feste Körper (Möbel, Decke, Fussboden, Wände und uns selbst) und erwärmt diese direkt (siehe Bild oben). Diese festen Körper speichern die Wärme wie eine Batterie und geben sie nach und nach gleichmässig in den Raum ab.

Dadurch bleibt die Raumluft kühler und frischer. Sie trocknet uns nicht aus und wirbelt keinen Staub etc. herum. Auch die Luftfeuchtigkeit bleibt konstant bei gesunden 50 – 60%. Asthmatiker können wieder aufatmen. Das Aufheizen nach dem Lüften geht schneller, da die Wärme nicht in der Luft sondern in der festen Raumhülle gespeichert ist. Dadurch können enorm Heizkosten gespart werden.

Ist Infrarotstrahlung gefährlich?

Nein, denn Infrarotwärme ist eine ganz natürliche Strahlung wie Licht auch. Wir können sie allerdings nicht sehen, spüren sie aber als wohltuende natürliche Wärme. Sie ist nicht zu verwechseln mit schädlicher UV- oder Röntgenstrahlung. In der Medizin wird Infrarotwärme schon lange angewendet, denn sie hilft bei Durchblutungsstörungen, rheumatischen und allergischen Erkrankungen.

Lassen Sie sich jetzt zur gesunden und günstigen Infrarotheizung bei Ihnen zu Hause informieren und beraten: www.ekz-rm.de